Montag, 14. April 2014

In München steht ein Hofbräuhaus...

so oder so ähnlich stellen sich wohl die meisten München vor (seit dem bekannten Lied). So war es aber bei mir nicht. In letzter Zeit komme ich ganz schön rum und so war ich mit meiner Mama am ersten Aprilwochenende zu einer Tagesfahrt in München. In aller Herrgottsfrühe ging es los, aber da wir im Bus saßen war das Ganze sehr entspannt und ich konnte etwas abschalten, was nicht zuletzt dem Prosseco geschuldet war, den meine Mum mitgenommen hatte *g*. Um 11 Uhr wurden wir vor'm Deutschen Theater abgesetzt und dann ging es auch schon in die Stadt. Erst mal ein Abstecher in die Stachus Passage, wo wir auch gleich etwas gefunden hatten (von meiner Liste, denn es war schließlich Glamour-Shoppingweek). Danach machte sich allerdings der Kaffeeentzug bemerkbar und so suchten wir uns ein kleines schnuckeliges Café im unteren Teil des Karstadt-Kaufhauses. Da waren viele kleine Bars, Cafés und Restaurants. Sowas fehtl in Nürnberg und Fürth total. Gestärkt vom Kaffee liefen wir dann über den Stachus in die Fußgängerzone, wo das Shopping erst richtig los ging (nebenbei habe ich noch ein paar Fotos geschossen). Leider hatten wir nicht so viel Zeit um ausgiebig shoppen zu gehen, was allerdings dem Geldbeutel gut getan hat. Noch schnell ein Mittagessen im MyIndigo eingenommen (die haben echt leckeres Bio-Sushi) und dann ging's zurück zum Deutschen Theater. Um 15 Uhr war dann die Musicalvorstellung "Westside Story". Das Musical war richtig toll, auch wenn ich die Stimme der Hauptdarstellerin nicht so dolle fand. Das lag aber nicht an ihrer Stimme im allg., sondern weil sie eine klassische Gesangsausbildung hatte, was man deutlich bei den Gesangspassagen gemerkt hat. Ich finde, dass sowas in einem Musical nichts zu suchen hat. Aber alles in allem war es toll. Und danach ging es auch schon wieder Richtung Heimat (wobei wir noch einbisschen durch München gekurvt sind und so noch etwas von der Stadt gesehen haben). Es war ein richtig toller Ausflug und zum Shoppen ist München einfach ideal. Ich muss auf jeden Fall bald wieder hin (und in den Englischen Garten möchte ich auch).

Die Lindt-Hasen haben sich zum Fotografieren angeboten.
Standen da am Karstadt-Eingang so rum.

Das schnuckelige kleine Café in welchem ich mit meiner Mama war.
Hat auch so gut zu mir gepasst, denn sie nennt mich öfter mal "Fräulein".

Karlstor, besser bekannt als Stachus.

Das deutsche Theater von außen (in einer Art Hinterhof versteckt).

Und hier mal von innen, wer es nachdem Umbau genauer wissen möchte.

Richtung Bühne.

Und zum Schluss noch ein paar hübsche alte Häuser.

Ich liebe das Verschnörkelte so.


Na, was ist das für ein To?

 Und was verbindet ihr mit München, außer das Oktoberfest, Bier und Brezn mit Weißwurst?


Fräulein S.

Kommentare:

Faye hat gesagt…

Das Café sieht echt süß aus. Sowas fehlt uns hier wirklich. Das einzige Café, das da rankommt ist die LowCarberia.
Mir kommt da also eine kleine Geschäftsidee :D

St3ffi hat gesagt…

@faye: ja, daran hab ich auch schon öfter gedacht, aber es ist leider nicht so einfach mit den ganzen gesetzen...

Pink DiamondLipsFluttershy - Alternate SelectFluttershy - Alternate Select