Samstag, 1. Februar 2014

Film-Review: The Wolf of Wall Street

Hallöchen,

gestern war ich mit Mr. Right erst richtig lecker Burger essen und danach im Admiral-Filmpalast in Nürnberg. Schon länger wollten wir uns The Wolf of Wall Street ansehen und hatten mit der gestrigen Vorstellung Glück, sehr gute Plätze zu ergattern. Hier mal der offizielle Trailer:


Und noch ein paar Facts zum Film:

Der junge Jordan Belfort weiß sehr genau, was er will: seinen ganz persönlichen amerikanischen Traum. Zunächst noch unerfahren steigt er bei der New Yorker Börse ein und entwickelt sich schnell zu einem der erfolgreichsten und abgebrühtesten Broker. Ende der Achtzigerjahre zelebriert er einen exzessiven und luxuriösen Lebensstil, der ihm schon bald den Titel "The Wolf of Wall Street" einbringt. Doch da dabei nicht alles mit legalen Mittel zugeht, hat er bald das FBI am Hals.

Das Genre des Films ist übrigens Drama/Kriminalfilm, wobei ich persönlich das Krimi nicht ganz nachvollziehen kann. Klar wird Jordan Belfort irgendwann vom FBI observiert und "gejagt", aber das ist keineswegs so wie in einem Krimi. Der Film ist wirklich ein Drama, denn er handelt vom schnellen, krassen Aufstieg des jungen Belforts, der auf der Spitze seines Erfolgs krumme Dinger dreht und am Ende doch zur Strecke gebracht wird, sprich vom großen Aufstieg und Absturzes.

Nun noch kurz zu den Hauptdarstellern:
Leonardo DiCaprio - Jordan "Wolfi" Belfort
Jonah Hill - Donnie Azoff
Margot Robbie - Naomi Lapaglie (Belfort)
Matthew McConaughey- Mark Hanna
u.v.m.

Ich bin mal wieder wie auch nach "The Great Gatsby" von Leonardo DiCaprios schauspielerischer Leistung total begeistert. Dieses Mal hat er ein richtiges Arschloch (was er anfangs noch nicht war) gespielt und hin und wieder habe ich mich dabei ertappt, als ich mir gewünscht hatte, dass der einfach auf die Fr**** fliegt mit dem was er da gerade macht. Alle Schauspieler waren ziemlich gut und haben den Film zu einem Erlebnis gemacht.

Mein Fazit:
Ich würde ihn sogar noch einmal anschauen und das sage ich nicht bei vielen Filmen. Wie bereits geschrieben fand ich die schauspielerischen Leistungen, besonders von Leonardo DiCaprio, total super. So wurde der Film wenigstens zu einem dreistündigen Kinoerlebnis der ersten Klasse. Allerdings war ich hin und wieder schon ganz schön geschockt, was da so abging und hatte damit wirklich nicht gerechnet, als ich die Karten für den Film gebucht hatte. Durchaus waren Überraschungseffekte dabei, wo ich etwas angewidert war. Daher ist der Film auch zurecht erst ab 16 Jahren freigegeben. Nichtsdestotrotz kann ich den Film nur weiterempfehlen. Er ist wirklich jeden Cent wert!



Fräulein S.

1 Kommentar:

Missy hat gesagt…

Ich fand den Film auch gut! Habe sehr viel gelacht und Leo ist einfach der Beste =)

Pink DiamondLipsFluttershy - Alternate SelectFluttershy - Alternate Select