Sonntag, 12. Mai 2013

Muttertagsbäckerei - es wird rosig!

Hallöchen,

heute ist Muttertag und ich habe mir Gedanken gemacht, was ich meiner Mum (ja, auch meinem Dad usw.) Gutes schenken kann. Kurzer Hand habe ich mich entschlossen etwas Rosiges zu machen. Also habe ich alle Zutaten am Dienstag und Mittwoch zusammengesammelt und mich bereits am Donnerstag in der Küche verausgabt.

Zum einen habe ich einen Testlauf für die Rosenblütenstangen à la Enie van de Meiklokjes (aus Sweet & Easy - Enie backt) gestartet, Eiskonfekt mit Rosenwasser und Rosenblüten hergestellt und dann noch meine Zitronen-Cupcakes mit Zitronen-Frischkäse-Frosting gezaubert (letztere sind ganz besonders für Mr. Right). Ich war zwar 4 Stunden in der Küche gestanden, hab mich dabei aber wirklich wohlgefühlt (erstaunlicherweise, denn ich war nie so der Back- und Kochfan, obwohl ich das recht gut kann).
Mit meiner rosa-gestreiften Schürze (von H&M) macht das Backen natürlich noch mehr Spaß, selbst wenn ich mir dabei zwei Brandblasen an der linken Hand zugezogen hab.

Ihr findet unten auch die Rezepte zu den Leckereien.
Und natürlich ein paar Fotos von der Herstellung und meinen kleinen Köstlichkeiten.

Oben: Herstellung des Rosenblüten-Eiskonfekts
Mitte: fertige Rosenblütenstangen à la Enie, meine selbstgemachten Anhänger
Unten: das komplette Endergebnis

Rezept Rosenblütenstangen
Rezept Rosenblüteneiskonfekt

Zutaten:
  • Schokoloade (je nach belieben Zartbitter, Vollmilch oder weiße Schokolade)
  • Rosenblütenblätter (Apotheke, Reformhaus oder Gewürzläden; in Nürnberg beim Wurzelsepp)
  • Rosenwasser (Apotheke)
  • etwas Milch
  • Pralinenförmchen (z.B. Förmchen von Toffifee)

Schokolade im Wasserbad oder im Topf erhitzen (je nachdem wie man das mag; ich mach das im Topf), dann Milch hinzugeben, damit das Ganze cremiger wird. Einen Schuss Rosenwasser (wirklich max. einen Teelöffel). In die Förmchen zuvor ein paar Rosenblüten geben und dann die geschmolzene Masse mit einem Teelöffel in die Förmchen geben. Erst für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen und danach dann nochmal mind. 12 Stunden ab damit ins Gefrierfach. Fertig!

Euch einen schönen Muttertag!


Kommentare:

Faye hat gesagt…

Ich hab Hunger^^
Was hat deine Mum zu ihrem Geschenk gesagt?

St3ffi hat gesagt…

@faye: die hat sich gefreut *g*

Pink DiamondLipsFluttershy - Alternate SelectFluttershy - Alternate Select